Lyrics- und Songtext-Portale

(c) Farina Gerhardt„Av bien lucking fohr friedomm…“ Was man als Kind noch ganz unbeschwert vorm Spiegel ins Bürstenmikro sang, kommt irgendwann einfach nicht mehr so cool. Für alle, die’s genau wissen wollen: Wir stellen euch unsere Lieblingsportale und Neuentdeckungen zum Thema Lyrics vor.


 

Was wäre Musik ohne Text? Sicher nur halb so schön. Bei manchem Gute-Laune-Song mag es zwar besser sein, die Lyrics gar nicht genauer zu verstehen, öfter allerdings geht einem der Sinn eines Liedes erst auf, wenn man sich mit den Texten beschäftigt. Hat man die Platte mitsamt abgedruckter Variante mal nicht zur Hand, helfen Songtext-Portale wie diese.

golyr.de

Golyr.de

Golyr hat nach eigenen Angaben über 450.000 Lyrics in der Datenbank, ist optisch sehr aufgeräumt und baut hinsichtlich Erweiterung des Angebots unter anderem auf seine wachsende Community. Zudem gibt es für zahlreiche Texte auch deutsche Übersetzungen. Technisch muss hier und da noch gefeilt werden, aber im Gegensatz zu all den Songtext-Seiten, die außer Werbung und leeren Hüllen beim Klick auf den Ergebnislink der Suchmaschine nichts zu bieten haben, eine Wohltat.

http://www.golyr.de

Bewertung: 4.5/5

lyrics-keeper.com

(c) lyrics-keeper

Schön übersichtlich: Top10-Songtexte links, Top10-Künstler rechts, obendrüber die freie Textsuche und Künstler A-Z. Suchergebnisse werden sortiert nach Titel und Interpreten eingeblendet. Kein Werbewirrwarr, nur ein Banner neben dem finalen Lyrics-Ergebnis. Zu jedem Künstler gibt es eine Übersicht aller gelisteten Titel und Alben, dazu oft viele Fotos zum Anschauen. Leider keine Künstlerbiografien, aber hier gilt eindeutig: Kurz, knapp und kein überflüssiger Firlefanz. Super.

http://www.lyrics-keeper.com

Bewertung: 4.5/5

lyricsvip.com

(c) lyricsvip

A 1-22, B 1-20… what? V.I.P. ist eigentlich anders – zumindest auf den ersten Blick. Aber wenn V.I.P. sonst auch Bling-Bling und Glamour bedeutet, ist die very important person in einem Lyricsportal doch eben der Text. Und um den geht’s hier. Per Google Custom Search kann man nach Künstler, Titel oder Freitext suchen – und wird sogar beim ein oder anderen Subkultur-Quest fündig. Zusatzinfos gibt’s keine. Schnörkellos, aber praktikabel.

http://www.lyricsvip.com

Bewertung: 4.5/5

magistrix.de

(c) magistrix

Werbung, die man nicht gleich wegklicken kann, und ordentlich Bewegung auf der Startseite – dafür einiges an interessanten News aus der Musikwelt. Suchen lässt sich nach Künstlern, Titel oder Stichwort; außerdem werden Listen nach Popularität und Aktualität geboten. Der Infobereich befindet sich gerade im Umbau, aber auch das Layout könnte Überarbeitung vertragen: Man wird zwar gut bei den Lyrics fündig, aber dank animierter Werbebanner und ungünstiger Seitenaufteilung gestaltet sich eine Suche eher unruhig.

http://www.magistrix.de

Bewertung: 3/5

songtexte.com

(c) songtexte.com

Die 2001 von Schülern gestartete Plattform enthält über 220.000 Songtexte – meist sogar mit passendem Video. Zu jedem Künstler wird eine Aufzählung seiner gelisteten Texte und – je nach Popularität – Fangruppen etc. geboten. Außerdem enthält die Seite nach Themengebieten sortierte Songlisten und Interaktionsmöglichkeiten für Mitglieder, etwa Quizspiele oder Kennenlernforen. Werbung nur in Maßen, übersichtlich und schlicht gestaltet.

http://www.songtexte.com

Bewertung: 4.5/5

R.I.P.


2007 - 2013!



Wir verabschieden uns von allen Lesern, Mitschreibern, Promotern und Künstlern, ohne die dieses tolle Projekt niemals so weit gekommen wäre wie es eben gekommen ist!

Wer nicht auf die regelmäßige Dosis Albumstreams noch nicht veröffentlichter LPs aller Genres verzichten möchte, dem sei http://albumstreams.com ans Herz gelegt!



Finde Geschäfte für Tonträger in Deiner Nähe